Spezielle Therapie von Lebererkrankungen - Hepatitisformen


Chronische Hepatitis B

Die Hepatitis B gehrt zu den Viruserkrankungen der Leber. Sie heilt nach einer eingetretenen Infektion in ca. 90% der Flle spontan aus und verluft nur in etwa 10% chronisch. Fr die zuletzt genannte Gruppe von Patienten gibt es heute mehrere wirksame Medikamente, die die Viruslast sehr effektiv unterdrcken knnen. Leider kommt es nach dem Absetzen der Therapie hufig zu einem Wiederanstieg der Viruslast im Blut, so dass hufig eine langfristige medikamentse Therapie erforderlich ist.
Da die Hepatitis B oft durch nahe zwischenmenschliche Kontakte bertragen wird, empfehlen wir, nahe Kontaktpersonen konsequent zu impfen.



Chronische Hepatitis C

Die chronische Hepatitis C wird oft per Zufall bei einer Laboranalyse entdeckt. Die akute Erkrankung wird hufig gar nicht wahrgenommen. Abhngig vom jeweiligen genetischen Typus des Virus sind die Therapie-Aussichten heute deutlich gestiegen. Allerdings muss die Therapie konsequent ber einen relativ langen Zeitraum durchgefhrt werden. Auch ist eine regelmige berwachung erforderlich, da eine Vielzahl von Nebenwirkungen auftreten kann.
Die Therapie-Planung erfolgt nach der Diagnosestellung jeweils in einem eingehenden individuellen Beratungsgesprch.



Andere Hepatitisformen

Auer Viren knnen auch andere Ursachen zu Entzndungen des Lebergewebes (Hepatitis) fhren. Um das Fortschreiten der Erkrankung zu einem bleibenden Leberschaden mglichst frhzeitig zu vermeiden, ist eine baldige Diagnosestellung erforderlich, nachdem bei einer Blutanalyse erhhte Leberstoffwechsel-Parameter aufgefallen sind.
Sollten bei Ihnen erhhte "Leberwerte" bekannt sein, sollten Sie mit Ihrem Hausarzt ber die Mglichkeiten einer Diagnostik der Ursache sprechen. Denn in vielen Fllen, wie z.B. bei der Autoimmunhepatitis, gibt es heute gute Therapie-Anstze, um die vorliegende Erkrankung zu behandeln.