Ultraschall

Die Ultraschall-Untersuchung der Leber bietet heute bei modernen hochauflösenden Geräten eine hervorragende Möglichkeit der Beurteilbarkeit krankhafter Veränderungen der Leber. Die Untersuchung kann ohne Schädigung des Patienten fast überall durchgeführt werden. Raumforderungen oder Neubildungen und auch strukturelle Veränderungen des Lebergewebes werden mit einer hohen Treffsicherheit erkannt. Durch bestimmte technische Hilfsmittel können die Ultraschall-Signale zusätzliche Informationen z.B. über die Durchblutung des Organes liefern.

Bei der Entnahme von Gewebeproben (Leberpunktion) kann der Ort der Probenentnahme durch den Ultraschall genau gesteuert und die Maßnahme auch anschließend überprüft werden.